Bibliothek

Die Bibliothek des Moses Mendelssohn Zentrums (MMZ) ist eine wissenschaftliche Spezialbibliothek, die Literatur zu den Forschungsschwerpunkten Religions- und Geistesgeschichte, europäisch-jüdische Geschichte, europäisch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte sowie Antisemitismus- und Rechtsextremismusforschung sammelt.

Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, die Forschenden, Lehrenden und Studierenden, aber auch der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung steht.

Mit dem Aufbau der Bibliothek wurde 1993 begonnen. Derzeit besitzt die Bibliothek ca. 85.000 Bände. Die Bücher stammen überwiegend aus privaten Nachlässen jüdischer Gelehrter.

Rund 50 Zeitungen, Zeitschriften und Jahrbücher werden abonniert. Die Bestände sind über unserem Bibliothekskatalog recherchierbar. Neben Büchern und Zeitschriften sind mehr als 40.000  Artikel aus Zeitschriften und Sammelbänden verzeichnet.

Die Bibliothek des MMZ verfügt über sechs Arbeitsplätze, ein Lesegerät für Mikrofiches und Mikrofilme sowie über einen Kopierer/Scanner.

Für Fragen stehen wir Ihnen unter biblio@mmz.uni-potsdam.de gerne zur Verfügung.

Aktuelle Nutzungsbedingen (Stand: 05.04.2022)

Die Arbeitsplätze in der Bibliothek des MMZ stehen nach vorheriger Anmeldung von Montag bis Freitag zur Verfügung. Wir bitten um vorherige Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon. Während des Aufenthalts in der Bibliothek ist das Einhalten der aktuell gültigen Hygieneregeln und das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend, am Arbeitsplatz darf die Maske abgenommen werden. 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Öffnungszeiten der Bibliothek

Mo  13.00 - 17.00 Uhr
Do  10.00 - 14.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt

Am Neuen Markt 8
14467 Potsdam

Telefon:   +49-331-28094-15
Telefax:   +49-331-28094-50

biblio@mmz.uni-potsdam.de

Mitarbeiterinnen der Bibliothek

Karin Bürger
Ursula Wallmeier